einhändig Schuhe anziehen und Verschließen – orthopädische Schuhe undVerschluß-Techniken

Da das Thema schon häufiger angesprochen und nachgefragt wurde, zeige ich euch in diesem Video einige Möglichkeiten, wie mit einer Hand Schuhe angezogen werden und und welche Möglichkeiten zum Verschließen und zubinden es gibt.

 

Hier zeig ich es Euch erstmal:

 

 

 

orthopädische Maßschuhe

Zunächst zeige ich euch zwei Varianten der orthopädischen Schuhe, wie man sie bei entsprechender Gehbehinderung vom Arzt verordnet bekommt. Mit diesem Rezept könnt Ihr dann zu einem Orthopädie-Schuhtechniker gehen, der einen Abdruck eurer Füße macht. In einem Katalog könnt Ihr euch dann ein Modell aussuchen und der Techniker baut euch dann diese Schuhe maßangefertigt. Natürlich erwähnt Ihr vorher, dass Ihr nur eine Hand habt/benutzen könnt und könnt dann verschiedeneVerschlußtechniken diskutieren.

 

Im Laufe der Jahre habe ich nun Schuhe mit zwei Varianten angesammelt:

 

  1. orthopädische Maßschuhe mit Doppelreißverschluß

    bei dieser Methode erhalten die Schuhe zwar auch eine Schnürung, sodass die Schuhe enger oder weiter gebunden werden können; Zusätzlich werden jedoch auf beiden Seiten der Schnürung zwei Reißverschlüssee eingebaut. So kann man einfach in den Schuh hineinschlüpfen und lediglich die beiden Reißverschlüsse zuziehen

 

2. orthopädische Maßschuhe mit Klettverschluss

Der Klettverschluß ist sicherlich ein Klassiker und unter Erwachsenen eigentlich eher lächerlich. Aber er erfüllt seinen Zweck und ist für Einhänder leicht zu bedienen. Also ich persönlich habe bezüglich meiner Behinderung und der notwendigen Hilfsmittel mittlerweile alle Hemmungen abgelegt. Seien wir froh, dass wir laufen können;

und wenn dazu Schuhe mit Klett nötig sind – wer das bemängelt oder belächelt, soll erstmal den Weg gehen, den wir hinter uns haben!

 

Also sprecht mit eurem Schuhmacher ruhig auch über diese Möglichkeit.

 

 

übliche Schnürschuhe einhändig binden

Wollt Ihr aber handelsübliche Schuhe mit Schnürsenkeln weiter nutzen, so ist dies mit den richtigen Tricks und Hilfsmitteln auch möglich…

 

Einhand-Wickelknopf

Eine Möglichkeit, reguläre Schnürschuhe (weiter) nutzen zu können, gibt der sogenannte Einhand-Wickelknopf. Dabei handelt es sich um einen Knopf mit einem „Hals“, worum der Schnürsenkel gewickelt wird. Zunächst muss der Schnürsenkel an einem der untersten Löcher der Schnürung festgeknotet werden. Er wird dann komplett durchgefädelt und der Wickelknopf am oberen Rand von einem Orthopädie-Schuhtechniker festgenietet.

Zum Anziehen kann der Schnürsenkel nun einfach fest gezogen und das Ende um den Wickelknopf gewickelt werden.

Mit dieser Methode habe ich einige Jahre gelebt. Alle paar Monate konnte es mal passieren, dass der Wickelknopf verbogen oder sogar abgerissen war( ich bin aber auch ein kräftiger Junge); dann kann man das vom Orthopädie-Schuhtechniker aber auch schnell wieder reparieren lassen. Das hat mich sogar nie etwas gekostet.

 

 

 

 

Ganz neu entdeckt habe ich kürzlich diesen Magnet-Verschluß für normale Schnürschuhe. Testen konnte ich sie noch nicht, aber ich möchte euch zumindest den Hinweis geben:

(Bild anklicken!)

 

 

außerdem gibt es noch verschiedene Schnürsenkel-Lösungen, die einmalig in den Schuh eingezogen werden, sodass man dann künftig einfach in die Schuhe rein schlüpfen kann.

Auch diese konnte ich bisher nicht selbst testen, jedoch wurden sie mir von einer Freundin empfohlen:

(Auf das Bild klicken)

 

 

(Auf das Bild klicken)

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.